Abschlussarbeit zum Thema "Gekoppelte CFD-Analyse von Wärmeübergang"

18.09.2020

Abschlussarbeit zum Thema „Gekoppelte CFD-Analyse von Wärmeübergang“

Ab sofort ist eine Abschlussarbeit (Master) zu vergeben:

Gekoppelte CFD-Analyse von Wärmeübergang

Zusammenfassung

In vielen wissenschaftlichen Disziplinen werden für die Randbedingungen von thermophysikalischen Simulationen von Festkörpern (z.B. bei konvektiver Wärmeübertragung) vereinfachte Randbedingungen angenommen. Meist kommen Re-Nu-Analogien zur Bestimmung eines gemittelten Wärmeübergangskoeffizienten zum Einsatz. Für viele hochgenaue Anwendungen sind diese Korrelationen zu ungenau. In aktuellen Untersuchungen werden gekoppelte Thermo- und Fluidsimulationen durchgeführt (engl. conjugate heat transfer), um eine präzise und lokale Berechnung des Wärmeübergangs zu erzielen. Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung der Berechnung von lokalen und transienten Wärmeübergangsphänomenen mittels CFD Methoden. Anhand einer Literaturrecherche sollen geeignete Testfälle und Simulationsmodelle für die Untersuchungen ausgewählt werden. Die Modelle werden in ANSYS FLUENT generiert.

Kontakt: Maximilian Kannapinn, M.Sc.

Weitere Infos: Ausschreibungstext als PDF

zur Liste