Studentische Arbeiten (Details)

08.05.2019

Entwicklung von nichtreflektierenden Randbedingungen für Akustiksimulationen

Die Aeroakustik oder Strömungsakustik befasst sich mit Schall, der durch Luftströmungen erzeugt wird. In den letzten Jahren hat die Vorhersage von strömungsinduzierten Geräuschen insbesondere in der Fahrzeug- und Luftfahrtindustrie stark an Bedeutung gewonnen. Die numerische Aeroakustik (Computational Aeroacoustics, CAA) stellt hierfür ein wichtiges Werkzeug dar und die verwendeten numerischen Methoden werden kontinuierlich weiterentwickelt.

Aufgrund der hohen Genauigkeitsanforderungen hat sich dabei die Entwicklung reflexionsfreier Randbedingungen als eine der Hauptaufgaben in der numerischen Aeroakustik herausgestellt. In der Literatur gibt es bereits eine Vielzahl an Methoden, welche zum Beispiel durch Absorptionszonen unphysikalische Reflexionen an Auslassrandbedingungen reduzieren sollen.

Ziel dieser Arbeit ist die Implementierung und Untersuchung nichtreflektierender Randbedingungen für Akustiksimulationen in dem hausinternen Strömungslöser FASTEST. Hierfür sollen zunächst mögliche Ansätze ausgearbeitet und diese anschließend anhand geeigneter Testfälle bewertet werden.

Arbeitsschritte

• Einarbeitung in den hausinternen Strömunglöser FASTEST und den integrierten Akustiklöser

• Literaturrecherche zu möglichen Ansätzen für nichtreflektierenden Randbedingungen

• Implementierung von ausgewählten Methoden in FASTEST

• Bewertung und Erweiterung der Methoden anhand geeigneter Testfälle

Voraussetzungen

• Gute Kenntnisse im Bereich der Strömungssimulation

• Grundkenntnisse im wissenschaftlichen Programmieren (z. B. Fortran/Matlab)

• Interesse an der Simulation von AeroakustikEndFragment

Ausschreibung

zur Liste